Archiv für Börse

boerse

Börse bejubelt billiges Geld

Share Button

Am 5. Juni 2014 hat es der DAX erstmal geschafft, die 10.000 Punktemarke zu knacken. Die wirklich lockere Geldpolitik der EZB sorgt für Begeisterung an der Börse und lies auch gestern den DAX wieder auf über 10.000 Punkte steigen. Doch wie lange hält dieser Höhenflug wohl an?

Einige Ökonomen sehen kein Ende, es sei weiter Luft nach oben, man solle sich aber auf zeitweilige Rückschlage einstellen.
Das heißt allerdings nun nicht, dass wir uns auf rosige Zeiten einstellen sollen oder dass alles im grünen Bereich ist. Dieses Niedrigzinsniveau bietet Platz für Übertreibungen und Spekulateure an unseren Finanzmärkten.
Genau aus diesem Grund meinen widerum andere Experten, dass man sich auf ähnliche Einbrücke wie 2004 (-12%) oder 2006 (-14%) einstellen solle.
Wie man es auch dreht. Die Kurse fliegen auf Rekordniveau und irgendwo muss eine Grenze sein. Anleger sollten also gewarnt sein und mit Vorsicht agieren.

Schlecht ist es, dass die Anlagen kaum Alternativen bieten. Zinsen gibt es im Prinzip im Euroraum fast keine mehr, sodass Festgeldkonten und Sparbücher quasi keine Rendite mehr erzielen. Wenn man überlegt, dass der DAX innerhalb des letzten Quartals 2,7% zugelegt hat, könnte man bei dieser vergleichsweise üppigen Rendite leichtsinnig werden.
Man beobachtet allerdings selten Privatanleger an der Börse. Nicht mal die Zinslage hat die Privatanleger Richtung Börse verschoben. Angst? Unwissen? Unerfahrenheit? Wohl von allem ein bisschen.

Ob nach oben oder unten, der Dax wird seinen Weg finden. Die Rahmenbedingungen für risikoreiche Anlagen sind gegeben. Wer sich der Gefahren bewusst ist, viel gewinnen möchte aber auch mit einer Marktkorrektur leben kann, sollte sich jetzt pudelwohl auf dem Parkett fühlen.

Share Button