Weltmeisterschaft Aufschwung

Wirtschafts-Aufschwung durch WM?

Share Button

Nach dem glorreichen Triumpf bei der Weltmeisterschaft unserer Nationalelf ist ganz Deutschland im siebten Fußballhimmel. Doch ist diese Freude auch in der Konsumlaune der Deutschen wieder zu finden? Haben die Unternehmen etwas von der WM?

Im Einzelhandel wird ein kleiner Schwung erwartet. Da sich die Konsumlaune aber eh schon auf einem sehr guten Niveau befindet, ist das „nur“ noch das Sahnehäuptchen.

Die deutsche Spielweise und die Art, mit der sich unsere Mannschaft präsentiert hat, hat uns zweifelsohne in der ganzen Welt beliebt gemacht. Positive Meldungen aus allen Teilen der Erde. Deshalb erwartet die Bundesagentur für Arbeit auch, dass deutsche Produkte und Dienstleistungen auch im Bezug auf das Ausland neuen Antrieb erhalten und dass sich so der ein oder andere Arbeitslose wieder aktiv auf dem Arbeitsmarkt einbringen kann.

Wenn Millionen Menschen ein positives Erlebnis haben, kann sich das auch positiv auf die Konsumstimmung in Form eines Aufschwung’s auswirken. Die Werte verbesserten sich in den Vergangenen Jahren wie 2006 immer im Zusammenhang mit der deutschen Nationalmannschaft. Im großen und ganzen ist allerdings eher mit einer minimalen, kurzweiligen Verbesserung zu rechnen. Dauerhaft spürbaren Aufschwung bei der aktuell sehr guten Konsumstimmung zu erwarten, wäre viel zu optimistisch.
Die Bundesregierung sieht das ähnlich und das Bundeswirtschaftsministerium ließ verlauten, dass sich an den aktuellen Prognosen nichts ändern wird.

Wer aber profitiert vom Aufschwung der WM?

An erster Stelle stehen hier selbstverständlich die Sportgeschäfte. Der Absatz für Bälle und Trikots dürfte gerade exorbitant angestiegen sein bzw immer noch ansteigen. Engpässe werden in diesen Tagen wohl zum Alltag gehören.
Ein ganz besonderes Gut durfe in den letzten Wochen aber auch in vielen Haushalten nicht fehlen, wenn der Ball rollte. Bierbrauereien haben während der WM ein Umsatzplus von 4% erzielt.
Auch TV-Geräte wurden im Juni mit 40% Mehr-Umsatz beflügelt.

An der Börse war ebenfalls ein Aufwind zu spüren. Nachdem der DAX letzte Woche mit Verlusten geschlossen hatte, ging es diese Woche am Montag um 0,7% auf 9733 Punkte bergauf.
Hier lässt sich auch gleich der größte Gewinner der WM fest machen. Adidas durfte den größten Aufschwung verzeichnen. Hier ging es für den Ausrüster der DFB Elf mit 2,7% pro Aktie deutlich nach oben.

Wie immer gibt es Gewinner und Verlierer bei der WM. National gesehen dürfen wir uns Sportlich als auch Wirtschaftlich wohl eher zu den Gewinnern zählen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.