amazon_prime

Amazon will kostenlosen Steaming-Dienst einführen

Share Button

Der Onlineriese Amazon will neben dem Video-on-Demand-Dienst, Prime Instant, einen neuen Media-Service einführen. Seit dem Frühjahr 2014 brodelt die Gerüchteküche und Anfang 2015 soll es soweit sein.

Prime Instant soll allerdings weiter bestehen bleiben. In den USA kostet eine Mitgliedschaft 99 Dollar (96 Euro), in Deutschland 49 Euro im Jahr. Für die Abonomenten und auch für die Vermarktung von Produkten, kommt der kostenlose Service genau richtig, denn durch Werbung soll der neue Dients finanziert werden und man hat kostenlosen Zugang zu allen Angeboten.

Für die Konkurrenz in den USA und auch in Deutschland, Hulu, Netflix, Watchever, Maxdome, Sky Online & Co., könnte der neue Service eine große Gefahr sein. Aktuell nutzen 25 Millionen Menschen den kostenpflichtigen Service Prime Instant. Vergleichbar hat die Plattform Netflix, knapp 35 Millionen Abonomenten und steht an der Spitze.

Unter den Experten in den USA, ist der neue Amazon-Service unter den Namen „Netflix-Killer“ bekannt. Netflix gehört zu der beliebtesten Plattform in Amerika und kostet allerdings 8 Euro im Monat.

Mit diesen Zahlen hat Amazon einen guten Start in eine neue Dimension des Streamen – Media-Angebote und gleichzeitig eine große Palette an Produkten stöbern, die auf jeden Abonomenten abgestimmt ist.

Bislang hat sich Amazon zum Starttermin, Name des neuen Service und dem Unfang der Angebote,noch nicht geäußert.

Wenn Ihnen die Amazon Angebote gefallen sollten sie eventuell mal eine Blick auf Amazon-Fire TV werfen. Was genau das ist und wie es funktioniert erfahren Sie wenn Sie die Amazon-Fire TV Seite besuchen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.